Gold

Der Scholz Verlag in Mainz hat Ende der 20ziger und Anfang der 30ziger Jahre drei bemerkenswerte Filmmerchendising Spiele herausgebracht. Emil und die Detektive, F.P.1 antwortet nicht und Gold.

Der Film Gold erschien schon unter der Herrschaft des NS Regimes und muss im Kontext der staatlich beeinflussten Produktion gesehen werden.

Sehr futuristisch aufgemacht ist Gold eine Art Deduktionsspiel, wo Holk (im Film gespielt von Hans Albers) ausfindig gemacht werden muss.

Verlag | Scholz - Mainz

Land | "3R"

Autor / Grafik |

Jahrgang | 1934

Jahrzehnt | 1930 - 1940

Strategie | Deduktionsspiel

Alter | 12


Die Schiebetore spielen in dem Spiel eine wichtige Rolle